Die Bedeutung der deutschen Zusammenarbeit mit Afghanistan wird oft erst dann deutlich, wenn Menschen aus ihrem Alltag berichten.

Da ist etwa die Schmuckherstellerin, die es mit Hilfe neuer Maschinen und kreativer Ideen geschafft hat, ihre Schmuckstücke von einem Tag auf den anderen nach Europa zu exportieren. Dank ihres Erfolgs konnte sie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen und die regionale Bedeutung ihres kleinen, früher unbekannten Dorfes, deutlich steigern.

Oder der Vater, der zusammen mit anderen Eltern ein Stück Land kaufte, um darauf eine Schule zu errichten, in der Jungen und Mädchen heute gemeinsam und gleichberechtigt zusammen lernen können.

Solche Geschichten gibt es allerhand. Sie geben der Zusammenarbeit mit Afghanistan ein menschliches Gesicht. Wir haben eindrucksvolle Geschichten gesammelt und zeigen die Menschen, deren Leben durch die deutsch-afghanische Entwicklungszusammenarbeit positiv verändert wurde. 

Filter

Ergebnisse 4
Wir haben jetzt perfekte Bedingungen, um junges Fachpersonal in unterschiedlichen Disziplinen auszubilden.
Morgenvisite im Abu Sinha Balkhi Lehrkrankenhaus in Mazar-e Sharif: Etwas verunsichert schaut der ältere Herr aus seinem Bett den Oberarzt an, der sich fürsorglich über ihn beugt. Mit geübten Händen tastet er den Patienten ab, prüft die Infusion und spricht die Behandlung mit der Krankenpflegerin...
All die Dinge, die ich in Deutschland gelernt habe, gebe ich nun an meine Studentinnen und Studenten und die deutsche Abteilung der Universität weiter.
Khalil Mohammad Sarbaz hatte das große Glück, die Amani High-School in Kabul besucht zu haben. Die ehemals von Deutschland unterstützte Eliteschule war dafür bekannt, moderne Unterrichtsstandards zu setzen – vor allem beim Deutschunterricht als Fremdsprache und bei den qualifizierten deutschen...
Die Ausstattung unserer Klinik ist hervorragend, vor allem im Vergleich zu anderen Dorfkliniken.
Etwa eine Stunde über Sand- und Steinpiste von Taloqan, der Provinzhauptstadt Takhars, entfernt, liegt ein verschlafenes Dorf: Galabatur. Alles ist ruhig, auf einer kleinen Anhöhe herrscht jedoch Bewegung. Hier befindet sich die Dorfklinik.
Nach meinem Verständnis ist die Schulzeit der erste Schritt, um den Fortschritt eines Landes sicherzustellen.
Seit 30 Jahren ist Sarajuddin bereits Lehrer – und noch immer ist es der Beruf seiner Träume: „Wenn die Menschen ungebildet und unwissend bleiben, können sie ihre Träume und Visionen nicht verwirklichen. Sie selbst entwickeln sich nicht weiter und auch das Land in dem sie leben nicht. Deshalb...